Wie das Web3 Kundenbindungsprogramme neu gestaltet

Wie kann Web3 die Kundenbindung nachhaltig transformieren?

Web3 befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase und viele Fragen sind noch offen. Dennoch deuten aktuelle Trends darauf hin, dass Web3 in Zukunft eine bedeutende Rolle spielen wird. Entwicklungen in Web3-Technologien versprechen bereits vielfältige Möglichkeiten, Loyalty-Konzepte neu zu denken.

LESETIPPS: Möchten Sie mehr über WEB3-Technologien und Metaverse erfahren? Dann haben wir hier bereits unseren „Welcome to the Metaverse“-Blogartikel für Sie: LINK

Abgesehen von diesen Zukunftsvisionen verfügen die wenigsten Kunden mitunter über kryptografische Kenntnisse oder spezielle Geräte, die den Zugriff auf Web3-Mechaniken und -Technologien ermöglichen. Wie also können Unternehmen heute gezielte Maßnahmen ergreifen, um die ersten Schritte in Richtung Web3 zu gehen, ohne dabei Kunden zu verlieren?

Wir verwenden das Schwungrad, um zu zeigen, wie einzelne Aktivitäten im Laufe der Zeit aufeinander aufbauen und eine Dynamik erzeugen können, die langfristige Kundenbeziehungen und nachhaltiges Unternehmenswachstum fördert.

GEWINNEN: Bestehende Kunden zu halten und gleichzeitig neue zu gewinnen, ist in Web3 nicht weniger herausfordernd. Dabei gilt es, die Balance zwischen innovativen, exklusiven Web3-Angeboten und niedrigen Eintrittsbarrieren zu wahren:

  • Aufmerksamkeit schaffen: Um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich zu ziehen, benötigen Sie aufmerksamkeitsstarke Marketingstrategien. Ein erster Schritt in Richtung Web3 und Metaverse könnte die Nutzung begrenzter virtueller Token, digitaler Güter oder Token sein, die kostenlos oder im Gegenzug (z. B. Reposts oder Links auf Social Media) an ausgewählte Kunden oder Influencer ausgegeben werden. In jedem Fall soll hinter den virtuellen Prämien ein Zusatznutzen stecken. Wie dies erreicht werden kann, folgt im Folgenden Interaktionsphase unser Schwungrad.
  • Mit Einfachheit überzeugen: Krypto. Blockchain. Token NFT. Die Liste der neuen Buzzwords im Web3 ist lang. Damit Kunden an ihrem neuen Treueprogramm teilnehmen können, bleibt die Grundvoraussetzung, dass es einfach, verständlich und zugänglich ist. Um Eintrittsbarrieren zu vermeiden, können ausgewählte Web3-Mechanismen schrittweise in bestehende Programme integriert werden (z. B. Bezahlen mit Geld statt Kryptowährung). So können Kunden (unbewusst) mit der Technik vertraut gemacht und das Programm dauerhaft auf Web3 umgestellt werden.
Auch Lesen :  Slipknot kommen im Juni 2023 für zwei exklusive Deutschland-Konzerte nach Hamburg + Berlin | Tour- und Presale-Infos

BEEINFLUSSEN: Kunden langfristig binden zu wollen bedeutet, sie mit verspieltem Design, unverwechselbaren Erlebnissen und einem Portfolio an Mehrwerten zu überzeugen:

  • „Inhalt ist Königreich; Schöpfer sind Könige”: Inhalt oder Inhalt ist bereits der eigentliche Grundbaustein unserer Erfahrungen im Web2. Der dezentrale Charakter von Web3 ermöglicht neue Dimensionen der Partizipation, die es Kunden ermöglichen, Mitgestalter von Produkten, Dienstleistungen und Erlebnissen zu werden (z. B. Personalisierung von digitaler Mode). Kunden können so tiefere emotionale Bindungen zu Produkten, Marken und Unternehmen aufbauen.
  • Von Mitgliedern zu Eigentümern: Loyalty-Programme basieren häufig auf dem Earn & Burn-Prinzip, also dem Sammeln oder Gewinnen von Prämien durch das spielerische Lösen von Herausforderungen (Gamification). Im Gegensatz dazu bieten NFTs und intelligente Vertragstechnologie neue Mechanismen für die Entwicklung von Treueprogrammen für monetarisierte Marktplätze, auf denen begrenzte NFTs oder virtuelle Güter gehandelt werden können. Als Besitzer von NFTs können Kunden die dazugehörigen Produkte oder Prämien untereinander tauschen. Dadurch können sie weitere Boni freischalten, neue Statusstufen erreichen oder Geld verdienen. Diese Mechanik hilft beim Aufbau einer engagierten Community.
Auch Lesen :  "Winterliche Episode": Nach dem Sturm kommen Frost und Schnee | NDR.de - Nachrichten

BEGEISTERN: Viele Unternehmen stehen vor Herausforderungen, wenn es darum geht, Kunden in der heutigen Informations- und Angebotsflut zu begeistern. Neue Mechaniken für Exklusivität oder Überraschung können Schlüsselmomente der Aufregung schaffen:

  • Inspirieren Sie mit einzigartigen virtuellen Belohnungen: Um die Attraktivität Ihres Treueprogramms zu erhöhen, können begrenzte virtuelle Wertmarken an Teilnehmer vergeben werden (z. B. NFT Airdrop) – man weiß nie, was drin ist. Das erzeugt Spannung und Aufregung. Darüber hinaus können Vorteile und Zugang zu exklusiven Veranstaltungen speziell für NFT-Inhaber zusätzliche Anreize bieten, Teil des Treueprogramms zu werden.
Auch Lesen :  Berlins Bürgermeisterin Giffey: Keine Turnhallen für Flüchtlinge | Politik

Ob Eigentümer, Händler oder Mitgestalter – mit Web3 können die Kunden von morgen viel mehr sein als „nur“ Mitglieder. Die Herausforderung für zukünftige Loyalty-Programme wird nicht nur darin liegen, den passenden Mix aus WEB2- und WEB3-Technologien zu finden und eine starke IT-Architektur aufzubauen, sondern auch darin, kleine Änderungen in Richtung Web3 langfristig aufeinander aufbauen zu lassen und damit – im Gefühl des Schwungrads – eine Dynamik zu erzeugen, die langfristige Kundenbeziehungen und nachhaltiges Unternehmenswachstum fördert.

Vielen Dank an die Co-Autoren Merle Finke und Kevin Niekrawietz!

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button