Reyna & Scally für USA am Start

Die Winterpause in der Fußball-Bundesliga naht und damit auch der WM-Start 2022. Das Major-Turnier wird am 20. November mit einem Showdown zwischen Gastgeber Katar und Ecuador eröffnet. In dieser Zeit trafen die ersten Finalmannschaften ein, auch mit Beteiligung der Bundesliga.


Wir wollen euch wissen lassen, welche deutschen Oberhausspieler an den Start gehen. Sobald weitere Kader offiziell ausgelost werden, werden wir euch nach und nach mit Updates versorgen und dann auch eine Übersicht hinzufügen.

+++ Zeichen: +++

Das US-Team ist mit zwei Bundesligaspielern besetzt

Update: 10. November, 12:21 Uhr Auch die USA haben am Mittwoch ihren offiziellen Kader für die WM in Katar bekannt gegeben. Dazu kommen zwei Spieler aus der Bundesliga, Rechtsverteidiger Joe Scully (Borussia Mönchengladbach) und Stürmer Giovanni Reina (Borussia Dortmund).

Choupo-Moting für Kamerun am Start

Update: 9. November, 22:46 Uhr Erwartungsgemäß trat Eric-Maxim Choupo-Moting, Mittelstürmer der „Bayern“ München, in der Kameruner Nationalmannschaft auf.

Auch Lesen :  RG353M: Neuer Gaming-Handheld mit Android, Linux und HDMI-Ausgang startet mit Rabatt, unterstützt Multiplayer

Frankreich hat fünf Bundesliga-Fußballer nominiert

Update: 9. November, 22:32 Uhr Am Abend steht nun auch die Zusammensetzung der französischen Nationalmannschaft! Trainer Didier Deschamps nimmt fünf Bundesligaspieler mit: Benjamin Pavard, Lucas Hernandez, Deyot Upamecano, Kingsley Coman (alle Bayern München) und Christopher Nkunku (RB Leipzig).

Die Listen von Japan, Kroatien und der Schweiz wurden vervollständigt. Dänemark mit Teilerklärung

Japan, Kroatien und die Schweiz haben bereits ihren 26-köpfigen Kader bekannt gegeben.

Zum japanischen Team gehören sieben Bundesligaspieler: Ritsu Doa (Freiburg), Ko Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide „Stuttgart“ und „Mayashida“-Stadion). ) 04).

Für Kroatien nominiert: Borna Sosa (Stuttgart), Josip Stanisic (Bayern), Joschko Guardiol (RB Leipzig), Christian Jakic (Eintracht Frankfurt) und Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim).

Auch Lesen :  Bayer Leverkusen: Weltmeister im Abstiegskampf: Wie Alonso Bayer retten will | Sport

Und traditionell bilden Bundesliga-Spieler auch für die Schweiz einen starken Block. Ebenfalls dabei sind Jan Sommer, Nico Elvedi (beide Borussia Mönchengladbach), Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandez, Silvan Widmer (beide 1. FSV Mainz 05), Djibril Sou (Eintracht Frankfurt) und Ruben Vargas (FC Augsburg).

Auch Dänemarks Nationalmannschaft ist mit 21 Sitzen sehr gut aufgestellt. Darunter drei Bundesligaspieler: Jesper Lindström (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (Wolfsburg) und Oliver Christensen (Hertha BSS).

+++ Übersicht: +++

Bundesliga-Teilnahme in Gruppe A

Katar
niemand

Ecuador

Senegal

Niederlande

Teilnahme an Bundesliga Gruppe B

England

Iran

Vereinigte Staaten
Joe Scully (Borussia Mönchengladbach), Giovanni Reina (Borussia Dortmund)

Wales
niemand

Teilnahme an der Bundesliga Gruppe C

Argentinien

Saudi-Arabien
niemand

Mexiko
niemand

Polen

Teilnahme an Bundesliga Gruppe D

Frankreich
Benjamin Pawar, Lucas Hernandez, Deyot Upamecano, Kingsley Coman (alle Bayern), Christopher Nkunku (RB Leipzig)

Auch Lesen :  Infantino bezeichnet Kritik des Westens an Katar als „heuchlerisch“ - Sport

Australien
niemand

Dänemark
Jesper Lindström (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (Wolfsburg), Oliver Christensen (Hertha BSC)

Tunesien

Teilnahme an der Bundesliga-Gruppe E

Spanien

Costa Rica
niemand

Deutschland

Japan
Ritsu Doan (Freiburg), Ko Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide Stuttgart), Maya Yoshida (Schalke 04)

Bundesliga-Teilnahme in Gruppe F

Belgien

Kanada

Marokko

Kroatien
Josip Stanisic (Bayern), Joschko Guardiol (RB Leipzig), Andrej Kramaric (TSJ Hoffenheim), Christian Jakic (Eintracht Frankfurt), Borna Sosa (Stuttgart Stuttgart)

Teilnahme an Bundesliga Gruppe G

Brasilien
niemand

Serbien

Schweiz
Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandez, Silvan Widmer (beide 1. Mainz 05), Nico Elvedi, Jan Sommer (beide Borussia Mönchengladbach), Djibril Sou (Eintracht Frankfurt), Ruben Vargas (FC Augsburg)

Kamerun
Eric Maxim Choupo Motting (Bayern)

Bundesliga-Teilnahme in Gruppe H

Portugal

Ghana

Uruguay

Südkorea

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button