„Goodbye Deutschland“-Star Lisha hat schon 21 Kilo verloren

  1. d.h
  2. Sterne

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Teilen

Lisha hat in den letzten Monaten beeindruckende 21 Kilo abgenommen. Dafür befolgte die „Farewell Germany“-Auswanderin einen radikalen Diätplan. Aber das Abnehmen hatte unerwünschte Folgen.

Mallorca – Seit ihrem Umzug nach Mallorca gehören Lisha und Lou zu den wiederkehrenden Stars von “Goodbye Deutschland”. Das YouTuber-Paar hat auf den sonnigen Balearen nicht nur ein neues Zuhause gefunden, sondern auch seinen Lebensstil radikal verändert. Vor allem die 36-Jährige hat in den letzten Monaten eine unglaubliche Wandlung durchgemacht – die allerdings eine ungewollte Nebenwirkung hatte!

Lisha wiegt nur noch 57 Kilo – der „Goodbye Deutschland“-Star trauert nach einer Diät dem Po nach

Damit die Pfunde einfach so purzelten, setzte der „Sommerhaus der Stars“-Dritte aus dem Jahr 2020 auf eine umstrittene Diätmethode, die nicht gerade empfehlenswert ist: Lisha nahm Appetitzügler und aß nur Obst – was der 36-Jährigen zur Folge hatte -alt hat insgesamt 21 Kilo abgenommen und das in kürzester Zeit. Aus medizinischer Sicht ist dies jedenfalls nicht ratsam.

Auch Lesen :  Güterzugunfall bei Gifhorn: Strecke bis Mitte Dezember dicht | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen
„Goodbye Deutschland“-Star Lisha zeigt ihren Diät-Erfolg (Fotomontage)
In nur wenigen Wochen hat Lisha satte 21 Kilo abgenommen: „Natürlich ist mein Hintern komplett weg, ich war sehr berühmt dafür“, verrät sie im RTL-Interview © Screenshot/RTL/rtl.de

Mit den Folgen der Gewichtsreduktion von 78 auf 57 Kilogramm (bei einer Körpergröße von 1,70 Meter) muss der „Abschied Deutschland“-Auswanderer nun leben: „Natürlich ist die Hose komplett weg, das war mir durchaus bewusst. Es ist fast nichts mehr übrig.”verrät die Influencerin im Interview mit rtl.de. Dem versucht sie derzeit mit gezieltem Training entgegenzuwirken, doch es scheint aussichtslos: „Sport ist nicht gleich Fett“sagte der 36-Jährige.

Auch Lesen :  Warum Deutschland Reparationen an mehrere Staaten zahlen soll

Risiko Essstörungen – eine nicht zu unterschätzende Gefahr:

Das Bundesgesundheitsministerium unterscheidet drei Hauptformen von Essstörungen: Anorexie (Anorexie), Bulimie (Ess- und Erbrechensucht) und Binge-Eating-Störung (regelmäßiges Überessen ohne Maßnahmen zur Gewichtskontrolle). Letztere tritt laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) am häufigsten auf: Von 1.000 Mädchen und Frauen erkranken durchschnittlich 28 Menschen daran, gefolgt von 19 Bulimie und 14 Magersucht. Besonders schwierig: Einzeln ist eine eindeutige Zuordnung oft nicht möglich, da es sich oft um eine Mischform handelt. Weitere Informationen sowie Beratungs- und Hilfsangebote finden Sie auf der speziell für Essstörungen entwickelten Website der BZgA.

Auch Lesen :  Holetschek verkündet Ende der Regel – mit einer Auflage

Lisha will nicht weiter abnehmen – “Goodbye Deutschland”-Auswanderin “reicht wirklich”

Sie habe auch an Brust, Armen und Beinen durch Sport und einen medizinischen Eingriff abgenommen, sagt Lisha. „Natürlich merkt man hier und da einen Knochen, aber ich mag es so wie es ist“, freut sich der „Goodbye Deutschland“-Star über die Verwandlung. Sie fühle sich “sehr gesund und wohl”.

Ihre Diät ist laut der 36-Jährigen nun beendet: “Jetzt reicht es wirklich”, gibt sich die YouTuberin vernünftig und erklärt: “Ich will immer noch weiblich aussehen.” Ein weiterer prominenter Wahlmallorquiner, die beiden ebenfalls gut befreundet, sorgten zuletzt aber für ganz andere Schlagzeilen: Danni Büchner stritt sich mit einer Flughafenangestellten und antwortete ihr mit seinem Vorgesetzten. Verwendete Quellen: rtl.de, bundesgesundheitsministerium.de, bzga-essstoerungen.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button