7 Jahre altes Survival-Spiel wird wieder zum Bestseller

Die Bestsellerliste des PlayStation Store sorgt mal wieder für Aufsehen. Denn im Moment verteidigt das sieben Jahre alte Survival-Game den dritten Platz – und das sogar noch hinter God of War.

ARK: Survival Evolved

Ark: Survival Evolved ist ein weiterer PlayStation-Bestseller

Wer denkt, dass Spiele wie Uncharted und The Last of Us die PlayStation-Charts dominieren, liegt falsch. Tatsächlich halten die aktuellen Bestseller einige echte Überraschungen bereit – vor allem auf Platz drei. Denn jetzt gibt es Ark: Survival Evolvedein Überlebensspiel, das ursprünglich vor 7 Jahren veröffentlicht wurde (Quelle: PlayStation Store – Sortiert nach Bestsellern).

Auch Lesen :  Autsch! Bei immer Leuten mehr springt random das Kamera-Glas

Doch wie schaffte es der einstige Open-World-Hit zurück in die Charts? Das liegt wohl an den Januar-Angeboten. Denn bis vor Kurzem kostete Ark: Survival Evolved nur 4,99 Euro – jetzt wurde der Preis abermals auf 19,99 Euro angehoben.

Dinosaurier zu zähmen, die riesige Spielwelt zu erkunden und zu überleben steht ganz klar im Fokus von Ark: Survival Evolved:

ark-survival-evolved-ankündigungstrailer-ps4-42724.mp4

Und wer steht noch ganz oben auf den Bestsellerlisten? Lediglich die GOTY-Version von Marvel’s Spider-Man (Platz 2) und The Last of Us Part 2 kann den Survival-Hit noch schlagen. Shadow of the Tomb Raider in Final Edition (Platz 4) und God of War (Platz 5) folgen kurz darauf.

Auch Lesen :  Black Friday bei Mediamarkt und Saturn: Alle Angebote im Überblick

Worum geht es in Ark: Survival Evolved?

In Ark: Survival Evolved landen Sie an der Küste einer Insel, die von Dinosauriern und anderen Kreaturen bewohnt wird. Ihre Aufgabe ist einfach: Versuche so lange wie möglich zu überleben und erkunde nach und nach die Insel.

Wie in jedem Survival-Spiel musst du in Ark: Survival Evolved darauf achten, dass dir weder Essen noch Wasser ausgeht, während du die Insel erkundest. Sie haben auch die Möglichkeit, Ressourcen zu sammeln und sie zum Herstellen von Werkzeugen zu verwenden oder sogar Ihre eigene Basis zu erstellen.

Auch Lesen :  Keine Signale mehr: Mars-Mission „InSight“ beendet

Aller Anfang ist schwer. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, am Anfang seltener ins Gras zu beißen:

Wenn Sie genug Geduld haben, können Sie es auch tun Zähme die Dinosaurier und verwenden Sie sie als Transportmittel oder als Arbeitsgerät. Ark: Survival Evolved macht besonders viel Spaß, wenn Sie es mit Ihren Freunden spielen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button